Nur Zeitpunkt überraschte ihn

Löw: Götze-Wechsel - Zeitpunkt "fragwürdig"

+
Bundestrainer Joachim Löw ist "nicht überrascht" vom Götze-Wechsel

Dortmund - Bundestrainer Joachim Löw war zwar "nicht überrascht" vom Wechsel Götzes zu den Bayern, dafür aber umso mehr vom Zeitpunkt der Bekanntgabe. Diesen bezeichnete er als "fragwürdig".

Bundestrainer Joachim Löw hat sich über den Wechsel von Fußball-Nationalspieler Mario Götze von Borussia Dortmund zu Bayern München nicht verwundert gezeigt. „Mich hat nicht überrascht, dass ein Spieler zu Bayern München geht. Das ist eine Top-Adresse in der Bundesliga, und ich bin froh, dass Mario in der Bundesliga bleibt“, sagte Löw in der Halbzeitpause des Champions-League-Halbfinals zwischen Dortmund und Real Madrid bei Sky. Allerdings habe ihn „der Zeitpunkt der Bekanntgabe überrascht, den halte ich für sehr fragwürdig.“

Die Leistung Götzes gegen Madrid bezeichnete Löw als „sehr gut“. Er lobte auch die mentale Stärke des 20-Jährigen. „Der Mario ist cool, wenn er auf dem Platz steht, vergisst er alles andere“, sagte der Bundestrainer im ZDF.

Die besten Fußballer der Geschichte

Die besten Fußballer der Geschichte

Lesen Sie dazu auch:

Watzke: "Hätte man stilvoller machen können"

Klopp: "Götzes Wechsel hat mich weggedonnert"

SID

Mehr zum Thema

Kommentare