Champions-League-Halbfinale

So sind die Bilanzen von FCB und BVB gegen die Spanier

+
Lionel Messi (l.) und Franck Ribéry trafen 2009 aufeinander.

München - Die Bayern haben zwar eine positive Bilanz gegen den FC Barcelona, die Erinnerungen an das letzte Duell gegen die Katalanen dürften aber noch ziemlich schmerzhaft sein.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat vor dem anstehenden Champions-League-Halbfinale eine leicht positive Europapokal-Bilanz gegen den FC Barcelona. Aus sechs Spielen holten die Bayern drei Siege und ein Unentschieden, zwei Spiele gingen verloren. Im K.o.-Duell setzten sich die Münchner im UEFA-Cup-Halbfinale 1996 durch (2:2/2:1), 2009 war dagegen im Viertelfinale der Champions League Endstation (0:4/1:1). Das bittere 0:4 im Hinspiel war für den damaligen Trainer Jürgen Klinsmann der Anfang vom Ende.

Borussia Dortmund hat ebenfalls sechsmal gegen seinen Halbfinal-Gegner Real Madrid gespielt - allerdings mit negativer Bilanz. Der BVB gewann ein Spiel und verlor drei, zweimal gab es ein Unentschieden.

1998 war es schon einmal in der Königsklasse zu einem Halbfinale der beiden Klubs gekommen, Real zog ins Finale ein (0:0/2:0). In der Gruppenphase dieser Saison gewann der BVB zu Hause 2:1 und erreichte in Madrid ein 2:2. Damit hat der BVB seine drei letzten Spiele gegen Madrid nicht verloren. - Die Bilanzen im Überblick:

Bayern München:

- gegen den FC Barcelona

6 Spiele (3 Siege/1 Unentschieden/2 Niederlagen)

Borussia Dortmund:

- gegen Real Madrid

6 Spiele (1/2/3)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare