Mittelfeldspieler meldet sich fit

Schweinsteiger: "Ich bin sehr heiß!"

+
Bastian Schweinsteiger.

Danzig - Der von einer Knöchelblessur geplagte Bastian Schweinsteiger sieht keine Gefahr für seinen Einsatz im Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft gegen Italien.

 „Ich fühle mich fit, um in der Startformation spielen zu können. Ich bin sehr heiß darauf“, erklärte der Vizekapitän am Montag im ARD-Hörfunk und betonte: „Jetzt kann ich diese Woche auch wieder trainieren. Ich weiß, wie ich mit dieser Situation umgehen kann.“ Auch das im Elfmeterschießen verlorene Champions-League-Finale mit dem FC Bayern München gegen den FC Chelsea habe er „unter den gleichen Voraussetzungen“ bestritten, bemerkte Schweinsteiger.

Nach der schwachen Leistung des Münchners im Viertelfinale gegen Griechenland (4:2) und seinem Eingeständnis, dass ihn die im Februar erlittene Knöchelverletzung immer noch behindert, war heftig über Schweinsteigers Einsatzfähigkeit spekuliert worden. „Glauben Sie mir: Wenn ich sage, dass ich mich gut fühle, dann fühle ich mich auch gut“, hielt der 94-malige Nationalspieler nun entgegen.

Schöner wohnen in Polen: Zu Besuch im deutschen EM-Quartier

Schöner wohnen in Polen: Zu Besuch im deutschen EM-Quartier

Die Trainer gehen ebenfalls davon aus, dass der Münchner „am Donnerstag auflaufen kann“, berichtete Torwart-Coach Andreas Köpke am Montag. „Natürlich brauchen wir Schweinsteiger“, unterstrich auch Teamkollege Mesut Özil und hob damit die Bedeutung des Mittelfeld-Organisators für die Mannschaft hervor.

dpa

Kommentare