Männersport: Basketballer laden Hecking ein

+
Dieter Hecking hat mit seinen Aussagen die Basketballer verärgert.

Frankfurt - Bei den Fans steht Nürnbergs Trainer Dieter Hecking wegen seiner erfolgreichen Arbeit hoch im Kurs, in Basketballkreisen hat sich der Coach des Bundesligisten dagegen unbeliebt gemacht.

Im Anschluss an die Partie gegen Eintracht Frankfurt, bei der Hecking nach Schlusspfiff mit Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner aneinandergeraten war, hatte Hecking am Freitagabend gesagt. „Das ist halt ein Männersport. Wir spielen nicht Basketball.“

Das ewige Klischee vom körperlosen Spiel wollte der Deutsche Basketball Bund so nicht stehen lassen. „Es ist traurig und zeugt von großer Ignoranz, dass ein ausgebildeter Sporttrainer solche ebenso unqualifizierten wie unwahren Äußerungen von sich gibt“, schrieb die Presseabteilung des Verbandes bei Facebook.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Allerdings zeigten sich die gekränkten Basketballer auch versöhnlich und hatten einen Lösungsvorschlag parat. „Wir laden Herrn Hecking zu einem Bundesliga- oder Europaliga-Spiel nach Bamberg ein. Danach befragen wir ihn erneut zu seiner Äußerung.“

Bis Dienstagmittag hatten mehr als 1300 Personen den Like-Button unter der Statusmeldung angeklickt. Ob Hecking die Einladung annimmt, ist noch nicht bekannt.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare