Basel kickt ManU aus der Champions League

+
Ashley Young (l) von ManU kämpft mit Xherdan Shaqiri um den Ball.

Basel - Der FC Basel hat die Sensation geschafft und Vorjahresfinalist Manchester United aus der Champions League geschossen. Ein kleines Wunder schaffte auch Lyon. 

Beide Klubs aus Manchester sind sensationell aus der Champions League ausgeschieden. United verlor das Gruppen-Endspiel beim FC Basel am Mittwochabend mit 1:2 (0:1), Millionenklub Manchester City wird ebenfalls trotz des 2:0-Siegs gegen Bayern München als Dritter in die Europa League herabgestuft. Der SSC Neapel verteidigte seinen zweiten Platz durch einen 2:0 (0:0)-Sieg beim FC Villarreal und schaffte ebenso wie Olympique Lyon und Trabzonspor den Achtelfinal-Einzug.

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Ein kleines Wunder schaffte dabei Lyon, das gegen dezimierte Kroaten von Dinamo Zagreb einen 7:1 (1:1)-Kantersieg herausschoss. Weil Ajax Amsterdam gegen Real Madrids B-Team 0:3 (0:2) verlor, fingen die Franzosen die Niederländer dank des besseren Torverhältnisses noch ab.

In der Gruppe B folgte ZSKA Moskau den Italienern von Inter Mailand ins Achtelfinale. Die Franzosen vom OSC Lille spielten gegen Trabzonspor nur 0:0, während die Russen bei Inter zu einem 2:1 (0:0)-Sieg kamen.

Die bereits qualifizierten Portugiesen von Benfica Lissabon machten mit einem 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen Otelul Galati aus Rumänien den Gruppensieg klar.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare