FC Barcelona dreht Spiel in Sevilla noch

Sevilla - Der FC Barcelona hat nach einem Doppelschlag in der Schlussphase auch das sechste Spiel in der spanischen Fußball-Meisterschaft noch gewonnen.

Der Spitzenreiter siegte am Samstagabend nach einem 0:2-Rückstand 3:2 (0:1) beim FC Sevilla. Cesc Fábregas (88.) und David Villa in der Nachspielzeit wendeten die erste Niederlage ab und sorgten für den glücklichen Erfolg.

Für Sevilla hatte der ehemalige deutsche Nationalspieler Piotr Trochowski wie schon vor zwei Wochen beim 1:0-Erfolg über Real Madrid zur Führung eingeschossen. Nach einem abgeprallten Fernschuss fiel dem früheren Hamburger der Ball in der 26. Minute vor die Füße, mit links traf Trochowski flach und hart ins lange Eck. Alvaro Negredo (48.) erhöhte nach einem Abspielfehler kurz nach der Pause.

Fábregas verkürzte in der 53. Minute mit einem 20-Meter-Schuss. Nach einer Roten Karte für Gary Medel (72.) wegen eines angeblichen Kopfstoßes gegen Fábregas war Sevilla in der Schlussphase in Unterzahl und am Ende der unglückliche Verlierer. Der FC Barcelona muss bereits am Dienstag wieder antreten, dann geht es in der Champions League zu Benfica Lissabon.

Hinter Barcelona, das 18 Punkte hat, folgt mit 14 Zählern der FC Malaga nach dem 4:0 über Betis Sevilla. Der Tabellen-Dritte Atlético Madrid kann am Sonntagabend mit einem Erfolg bei Espanyol Barcelona auf 16 Punkte kommen. Meister Real Madrid steht bei erst sieben Punkten daheim gegen Deportivo La Coruna unter Zugzwang.

dpa

Kommentare