Barca stürmt mit Clasico-Sieg an die Tabellenspitze

+
Lionel Messi vom FC Barcelona

Madrid - Der FC Barcelona hat mit einem Sieg im „El Clasico“ beim Erzrivalen Real Madrid wieder die Tabellenspitze in der spanischen Fußball-Liga erobert. Dabei hatte Barca einen denkbar schlechten Start.

Der Titelverteidiger gewann das 248. Duell mit den Königlichen vor 80.354 Zuschauern im ausverkauften Estadio Santiago Bernabeu durch Treffer von Alexis Sanchez (30.), Xavi (53.) und Cesc Fabregas (66.) mit 3:1 (1:1). Madrid, das durch Karim Benzema (1.) in Führung gegangen war, hatte zuvor 15 Pflichtspiele in Folge gewonnen.

Der unauffällige Nationalspieler Mesut Özil wurde nach 58 Minuten ausgewechselt, Sami Khedira kam erst in der 63. Minute in die Partie. Beide Teams haben 37 Punkte auf dem Konto, Barca allerdings ein Spiel mehr absolviert.

Die Königlichen erwischten einen Start nach Maß. Dem Treffer von Benzema nach 22 Sekunden ging ein kapitaler Fehler von Barcelonas Schlussmann Victor Valdes voraus. Nach dessen Fehlpass wurde ein Schuss von Özil noch abgeblockt, doch Benzema verwertete den Abpraller eiskalt.

Auf der Gegenseite prüfte Messi nach sechs Minuten Real-Torhüter Iker Casillas, doch der Weltmeister parierte glänzend. Chancenlos war Casillas aber nach einer halben Stunde, als Sanchez nach Messi-Pass einschoss.

In einer kampfbetonten Begegnung mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten brachte ein halbes Eigentor Barca auf die Siegerstraße. Verteidiger Marcelo fälschte einen Distanzschuss von Xavi unhaltbar für Casillas ab. Fabregas erhöhte per Kopf nach Messi-Flanke und sorgte für die Vorentscheidung.

Derweil musste der Tabellendritte FC Valencia Federn lassen. Der ehemalige Champions-League-Finalist unterlag bei Betis Sevilla 1:2 (0:0). Ruben Castro (90./90.+4) bescherte mit einem späten Doppelschlag den abstiegsgefährdeten Gastgebern drei Punkte, nachdem ein Eigentor von Jose Antonio Dorado (66.) Valencia zunächst auf die Siegerstraße gebracht hatte.

UD Levante rückte durch das 1:0 (1:0) im Verfolgerduell gegen den FC Sevilla bis auf einen Zähler an Valencia (30 Punkte) heran. Nano (57.) erzielte vor 12.000 Zuschauern das entscheidende Tor für die Gastgeber, die mit 29 Punkten Tabellenvierter sind. Der FC Sevilla rangiert mit 24 Zählern auf Position fünf.

SID

Kommentare