Barça patzt im Stadtderby

+
Cesc Fabregas und der FC Barcelona kamen über ein 1:1 nichit hinaus.

Barcelona - Champions-League-Sieger FC Barcelona hat in der spanischen Meisterschaft wertvolle Punkte auf den Erzrivalen Real Madrid liegen lassen. Gegen Espanyol gaben die Katalanen eine Führung aus der Hand.

Einen Tag nach dem 5:1-Sieg der Madrilenen gegen Aufsteiger FC Granada, bei dem Nationalspieler Mesut Özil mit drei Vorlagen geglänzt hatte, kamen die Katalanen im Stadtderby bei Espanyol Barcelona nach einer durchschnittlichen Leistung nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und haben damit bereits fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Real (43 Punkte).

Mittelfeldspieler Cesc Fabregas hatte den spanischen Meister in einer hitzigen Partie in der 16. Minute per Kopf in Führung gebracht. Doch statt des üblichen Einbahnstraßen-Fußballs des FC Barcelona entwickelte sich eine offene Partie, in der auch die Gastgeber zu guten Möglichkeiten kamen. In einer hektischen Schlussphase erzielte Espanyol-Angreifer Alvaro Vazquez den Ausgleich (86.). Mit dem Punktgewinn bleibt Espanyol in Reichweite zu den Europa-League-Plätzen.

Heiße Reporterinnen: Da bleibt keine Frage offen

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Derweil unterlag der FC Sevilla Aufsteiger Rayo Vallecano mit 1: 2 (0:1). Der frühere Nationalspieler Piotr Trochowski war in der 78. Minute eingewechselt worden, konnte die Niederlage seines Teams aber nicht mehr abwenden. Der abstiegsbedrohte FC Villarreal, der in der laufenden Saison in der Champions League punktlos ausgeschieden war, verspielte beim 2:2 (2:0) gegen den FC Valencia einen Zwei-Tore-Vorsprung und bleibt damit auf einem Abstiegsplatz.

sid

Kommentare