Barbarez steht als HSV-Trainer bereit

+
Sergej Barbarez würde den HSV wohl gerne übernehmen.

Hamburg - Sergej Barbarez hat sich selbst als möglichen neuen Trainer beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ins Gespräch gebracht. Der ehemalige HSV-Spieler saß auch schon im Aufsichtsrat der Hanseaten.

In der Halbzeitpause des Sonntagabendsspiels zwischen Hamburg und Schalke 04 bestätige der ehemalige HSV-Profi erste Gespräche mit Sportchef Frank Arnesen. „Ich will kein Bewerbungsvideo schicken, sondern einfach sagen, dass ich sehr zu diesem Verein stehe und auch viele Emotionen für diesen Verein habe“, sagte der Bosnier zu Sky. „Was am Ende kommt, wird man sehen. Ich hatte ein kleines Gespräch mit Frank Arnesen.“ Zu weiteren Einzelheiten wollte sich Barbarez, der bis Ende Mai 2010 im Aufsichtsrat der Hamburger saß, jedoch nicht äußern.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare