Katalanen rüsten auf

Barça-Coach kündigt Transfers an

+
Tito Vilanova vor dem Barcelona-Logo

Barcelona - Der neue Trainer des FC Barcelona, Tito Vilanova, hat Transfers angekündigt. Dabei hat er aber lediglich einen Mannschaftsteil im Auge.

Der neue Trainer Tito Vilanova setzt beim spanischen Fußball-Erstligisten FC Barcelona auch auf eine gute Defensive. „Wir wollen uns in der Verteidigung verstärken. In den letzten Jahren haben wir in diesem Bereich Probleme gehabt und mussten da Spieler einsetzen, die aus anderen Positionen kamen“, sagte Vilanova am Freitag vor der Presse in Barcelona. Der Verein werde deshalb für die kommende Saison keinen neuen Angreifer unter Vertrag stellen.

Alle Weltfußballer seit 1982

Alle Weltfußballer seit 1982

Vilanova unterzeichnete am Freitag einen Zweijahresvertrag als Nachfolger von Pep Guardiola, dem erfolgreichsten Coach in der Geschichte des katalanischen Vereins. „Ich bin stolz darauf, dass man mich ausgewählt hat, um die siegreichste Ära dieses Vereins mit engagierten Spielern fortzusetzen", erklärte der bisherige Assistent.

Vilanova wies Gerüchte über ein angeblich abgekühltes Verhältnis zu seinem langjährigen Freund Guardiola entschieden zurück. „Pep ist ein Bruder für mich. Wir haben fünf Jahre zusammengearbeitet“, sagte der neue Coach. „Es hat nie ein ungebührliches Wort zwischen uns gegeben. Keine Ehe hätte besser sein können.“

In den spanischen Medien war spekuliert worden, dass die Führungsriege des FC Barcelona hinter dem Rücken Guardiolas entschlossen habe, Vilanova zum Cheftrainer zu machen. Guardiola hatte im Mai jedoch versichert, dass er die Ernennung Vilanovas persönlich seinem Nachfolger mitgeteilte habe. Der neue Coach bestätigte seinen tiefen Respekt für den Vorgänger: „Ich kann mich nicht mit ihm vergleichen. Ich würde in jeder Hinsicht verlieren.“

dpa

Europas beste Torschützen der Saison: Diese 30 Spieler erzielten 784 Tore

Europas beste Torschützen der Saison: Diese 30 Spieler erzielten 784 Tore

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare