Ex-Bochum-Profi: Herztod mit 39

+
Henryk Baluszynski (r.) spielte 15 Mal in Polens Nationalelf.

Bochum - Trauer beim VfL Bochum: Der ehemalige Bundesliga-Profi Henryk Baluszynski ist im Alter von nur 39 Jahren an einem Herzleiden gestorben.

Das teilte der Zweitliga-Verein auf seiner Webseite mit. Der polnische Stürmer, der von 1994 bis 2001 beim VfL unter Vertrag stand, absolvierte insgesamt 56 Bundesligaspiele (sechs Tore) und 89 Zweitligapartien (18). Am 16. September 1997 trug Baluszynski sich mit dem ersten Europapokaltor der Bochumer in die Geschichtsbücher des Vereins ein.

„Ich bin erschüttert. Da fehlen mir die Worte. Das tut mir wahnsinnig leid“, sagte ein ergriffener Peter Neururer, der 1996/97 als Trainer in Bochum den Einzug in den UEFA-Cup geschafft hatte, dem Sport-Informations-Dienst (SID) am Freitag. „Ich bin unendlich traurig, denn wir standen in regelmäßigem Kontakt“, sagte Baluszynskis ehemaliger Teamkollege Dariusz Wosz.

In der Saison 1998/99 war Baluszynski an Arminia Bielefeld ausgeliehen. Nach seiner Zeit in Bochum spielte der Pole, der 15 Länderspiele absolvierte, für LR Ahlen und den SV Babelsberg 03, ehe er zurück in seine Heimat ging.

sid

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion