Bald Mini-EM vor EM?

Nyon - Nach der umstrittenen Aufstockung auf 24 EM-Teilnehmer 2016 in Frankreich denkt die UEFA über die Erschließung neuer Einnahmequellen nach. Im Gespräch ist eine Mini-EM vor der eigentlichen Endrunde.

Nach einem Bericht von “Sport Bild online“ soll nach Abschluss der EM-Qualifikation erstmals eine Mini-EM der Gruppensieger und des Gastgebers stattfinden. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) steht den möglichen Plänen skeptisch gegenüber. DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach bestätigte die Gedankenspiele, hält eine Realisierung aber für unwahrscheinlich.

Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

Die UEFA möchte durch ihre Pläne neue Einnahmen generieren, da sie durch die Einführung der TV-Zentralvermarktung der EM- und WM-Qualifikation in Europa garantierte Millionen-Summen an die 53 Mitglieder zahlen muss.

dpa

Kommentare