Bänderriss bei Naldo - Ersatz aus der Schweiz

Bremen - Werder Bremens Innenverteidiger Naldo ist doch schwerer verletzt als bisher angenommen. Der Verein reagiert auf die zahlreichen Ausfälle in der Abwehr. Hilfe kommt aus der Schweiz. 

Naldo ist nach eigenen Angaben ein Außenband im linken Knie angerissen. „Ich darf jetzt nicht mehr laufen und nur etwas im Kraftraum arbeiten“, sagte Naldo. Bisher galt das Band nur als gezerrt.

Wer kommt? Wer geht? Die Transfers der Winterpause

Wer kam? Wer ging? Die Transfers der Winterpause

Noch mehr dazu lesen Sie hier auf unserem Partner-Portal

Damit fällt Naldo am Samstag gegen Bayer Leverkusen (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) definitiv aus, ein Einsatz eine Woche später beim SC Freiburg gilt als eher unwahrscheinlich. Am kommenden Freitag wird sich Naldo erneut untersuchen lassen. „Ich hoffe, dass es dann wieder gut ist“, sagte er.

Unterdessen hat Werder auf die zahlreichen Ausfälle in der Abwehr reagiert und den Schweizer Francois Affolter verpflichtet. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger wechselt von den Young Boys Bern an die Weser und wurde am Mittwoch offiziell vorgestellt.

Nach der schweren Verletzung von Sebastian Prödl, dem Ausfall von Naldo und dem Verkauf von Andreas Wolf an den AS Monaco standen Trainer Thomas Schaaf mit Sokratis und Mikael Silvestre zuletzt nur zwei gesunde, aber ungelernte Innenverteidiger zur Verfügung.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare