Bader spricht über Pläne

FCN-Machbarkeitsstudie für neues Stadion

+
Das Nürnberger Stadion ist nach Ansciht von Martin Bader nicht zeitgemäß.

Nürnberg - Sportvorstand Martin Bader forciert seine Gedankenspiele über eine modernere Fußball-Arena für den Bundesligisten 1. FC Nürnberg.

„Die Stadt und viele andere trauen uns eine Machbarkeitsstudie für ein neues Stadion nicht zu. Aber das reizt uns nur noch mehr. Wir sind nicht mehr der Club, der mit Ehrenamtlichen an der Spitze von der Hand in den Mund leben muss“, sagte Bader in einem Interview des „Kicker“ (Donnerstag). Allein schon deshalb werde man die Untersuchung bald in Auftrag geben.

Bei der jetzigen Arena, die auch bei der WM 2006 in Deutschland zu den Spielstätten gehörte, machte Bader vor allem ein Einnahmenproblem aus. Kein Cent der Namensvermarktung fließe beispielsweise in die FCN-Kassen. Klar sei aber: „Wir wollen und müssen in dieser Liga konkurrenzfähig bleiben.“ Deshalb werde man nun zwei Szenarien durchspielen: den Umbau des jetzigen Nürnberger Grundig Stadions, das noch immer von einer Leichtathletik-Laufbahn umgeben ist, sowie gleichzeitig den Bau einer neuen Arena.

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare