Gegen Elche

Atlético feiert achten Sieg in Serie

+
Madrids Diego Costa (l.) und Sergio Pelegrin.

Madrid - Champions-League-Halbfinalist Atlético Madrid hat sich in der ersten spanischen Fußball-Liga auch am 34. Spieltag keine Blöße gegeben.

Dank der Treffer von Innenverteidiger Miranda (72.) und Top-Torjäger Diego Costa (90.+1, Foulelfmeter) feierte der Spitzenreiter der Primera Division beim 2:0 (0:0) gegen den Tabellen-15. FC Elche seinen achten Ligaerfolg in Serie. Mit dem Sieg baute Atlético (85 Punkte) den Vorsprung auf Verfolger Real Madrid (79) auf sechs Zähler aus, die Madrilenen haben am Wochenende spielfrei. Der Tabellendritte FC Barcelona (78), der im Viertelfinale der Königsklasse an Atlético gescheitert war, erwartet am Ostersonntag Athletic Bilbao. Im Stadion Vicente Calderon taten sich die Rojiblancos lange schwer.

Zunächst scheiterte David Villa in der 50. Minute mit einem Foulelfmeter an Elche-Torhüter Manu Herrera. In der 72. Minute überwand dann Miranda den Keeper nach einer Ecke per Kopf, bevor Costa in der Nachspielzeit den Endstand herstellte. Der Stürmer kam gegen Elche nach überstandener Schienbeinprellung wieder von Beginn an zum Einsatz. Am Dienstag trifft die Mannschaft um den ehemaligen Wolfsburger Diego im Halbfinal-Hinspiel der Champions League auf den englischen Klub FC Chelsea.

sid

Die zehn besten Fußball-Stadien der Welt

Die zehn besten Fußball-Stadien der Welt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare