Wenger-Team auf CL-Kurs

Arsenal siegt - Merte fliegt

+
Per Mertesacker leistete sich eine Notbremse und musste deshalb vorzeitig mit der Roten Karte unter die Dusche.

Köln - Trotz einer Roten Karte für Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker bleibt der FC Arsenal in der englischen Premier League auf Champions-League-Kurs.

Das Team von Trainer Arsene Wenger gewann bei West Bromwich Albion 2:1 (1:0) und hat als Vierter nun einen Punkt Vorsprung auf den FC Chelsea, der jedoch am Sonntag gegen den AFC Sunderland wieder vorbeiziehen kann.

Innenverteidiger Mertesacker sah in der 70. Minute die Rote Karte wegen einer Notbremse, den fälligen Elfmeter verwandelte James Morrison zum 1:2. Häme für seinen Platzverweis musste der ehemalige Bremer vom britischen Boulevardblatt The Sun ertragen. Mit seinem Platzverweis habe er „fast die harte Arbeit ruiniert“, nachdem er in Shane Long gestolpert sei und dadurch den Elfmeter verschenkt habe. Zuvor hatte der Ex-Dortmunder Tomas Rosicky Arsenal mit einem Doppelpack (20./50.) in Führung geschossen. Lukas Podolski saß 90 Minuten lang auf der Bank. Ex-Nationalspieler Robert Huth unterlag mit Stoke City gegen Aston Villa 1:3 (0:1). Nachdem Gabriel Agbonlahor das 1:0 für die Gäste erzielte hatte (9.), glich Michael Kightly aus (80.). In der Schlussphase sorgten Matthew Lowtown (87.) und Christian Benteke (90.) für Villas Auswärtssieg.

Schlusslicht FC Reading unterlag gegen den FC Southampton 0:2 (0: 1) und hat weiter acht Punkten Rückstand zum rettenden Ufer. Norwich City trennete sich von Ligapokalsieger Swansea City 2:2 (1: 1). Torhüter Gerhard Tremmel saß auf der Bank.

Von Hamann bis Ballack: Deutsche Titelgewinner in England

Von Hamann bis Ballack: Deutsche Titelgewinner in England

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare