Konkurrenzkampf ist kein Problem

Arsenal: Poldi hat keine Angst vor Suarez

Lukas Podolski fühlt sich wohl bei den "Gunners" und hat keine Angst vor Konkurrenz.

London - Nationalspieler Lukas Podolski sieht der geplanten Verpflichtung eines Stürmerstars beim FC Arsenal und der damit verbundenen Verschärfung des Konkurrenzkampfes gelassen entgegen.

„Ich habe keine Angst vor großen Namen“, sagte der 28-Jährige auf der Webseite des Vereins. Laut Medienberichten buhlen die Gunners derzeit um den uruguayischen Auswahlspieler Luis Suarez vom Ligakonkurrenten FC Liverpool. Mittelstürmer Gonzalo Higuain bleibt Podolski indes als Konkurrent erspart: Der von Arsenal heftig umworbene Argentinier wechselt für 40 Millionen Euro zum SSC Neapel.

„Ich bin froh, wenn große Namen kommen. Wenn ein großartiger Stürmer oder Verteidiger kommt, dann hilft er dem Team und mir“, sagte Podolski. „Es ist jede Saison das Gleiche - Spieler kommen und gehen. Die Zeitungen schreiben viel, aber ich denke, dass wir ein gutes Team mit einer guten Atmosphäre haben“, sagte der 110-malige Nationalspieler.

Ob es zur Verpflichtung von Suarez kommt, ist indes fraglich. Angeblich verlangen die Reds für den 26-Jährigen knapp 64 Millionen Euro.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

sid

Kommentare