Arnautovic fällt auf Scherzanruf rein

+
Marko Arnautovic gilt nicht unbedingt als pflegeleicht

Wien - Werder Bremens Marko Arnautovic ist am Dienstag Opfer eines Radio-Scherzanrufes geworden. Die erfundenen Vorwürfe der Radiomoderatoren brachten ihn in eine peinliche Situation.

Werder Bremens österreichischer Nationalspieler Marko Arnautovic ist vor dem EM-Qualifikations-Spiel gegen die Türkei am Dienstag Opfer eines Radio-Scherzanrufes geworden. Ein Stimmen-Imitator rief den nicht immer pflegeleichten Profi auf dessen Zimmer im Quartier der österreichischen Nationalmannschaft an und gab sich als Nationaltrainer Didi Constantini aus. Der vermeintliche Coach warf Arnautovic vor, er würde die Bettruhe nicht einhalten und sich auf Verbandskosten schlüpfrige Filme im Hotel-Pay-TV anschauen. Arnautovic bestritt die erfundenen Vorwürfe. Ausgestrahlt wurde der Scherz im Radiosender Ö3.

SID

Die 40 nervigsten Phrasen von Fußball-Reportern

Die 40 nervigsten Phrasen von Fußball-Reportern

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare