Huntelaar traut Robben Großes zu

"Arjen ist so cool und wird schießen"

+
Arjen Robben bei seiner Ankunft in Krakau

Charkow - Der verschossene Elfmeter gegen Chelsea und die Pfiffe der Bayern-Fans drei Tage später seien nicht spurlos an Arjen Robben vorbeigegangen, erklärt Klaas-Jan Huntelaar. Dennoch traut er ihm Großes zu.

Schalkes Bundesliga-Torschützenkönig Klaas-Jan Huntelaar hadert vor dem Auftaktspiel der niederländischen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM in Polen und der Ukraine am Samstag (18.00 Uhr/ARD) mit dem eigenen Schicksal, traut aber dafür Arjen Robben Großes zu.

Auf die Frage, ob der Bayern-Star nach seinem Trauma aus dem Champions-League-Finale am kommenden Mittwoch im Klassiker gegen das DFB-Team einen Elfmeter schießen würde, sagte Huntelaar im Sport1-Interview: „Kann sein. Wenn es gegen die Deutschen geht, dann ist Arjen so cool und wird sich den Ball zum Elfmeterpunkt hinlegen und schießen. Davon bin ich überzeugt.“

Oranje-Stars trainieren gegen Kinder

Oranje-Stars trainieren gegen Kinder

Der verschossene Elfmeter gegen Chelsea und die Pfiffe der Bayern-Fans drei Tage später seien nicht spurlos an Robben vorbeigegangen, „er war schon traurig. Aber er ist ein starker Spieler, der die Antwort auf dem Platz geben wird“, sagte Huntelaar.

Huntelaar selbst hat die Verbannung auf die Bank zugunsten des englischen Torschützenkönigs Robin van Persie vom FC Arsenal immer noch nicht verwunden. „Ich bin einfach sehr enttäuscht, dass er sich nicht für mich entschieden hat. Ich hatte das Gefühl, dass alles schon von vornherein feststand. Kann man mich da nicht verstehen?“, sagte Huntelaar: „Ich habe in der letzten Saison 48 Tore in 48 Spielen geschossen. Natürlich war ich böse, aber ich laufe nicht weg. Es macht mich wütend, aber ich warte auf meine Chance.“

Der 28-Jährige freut sich schon auf das Duell mit dem Erzrivalen Deutschland: „Es ist natürlich das vorweggenommene Endspiel. Wir wollen den Titel, also müssen wir gewinnen. Es ist immer schön, gegen Deutschland als Nachbarn zu spielen. Früher lag viel Druck auf diesen Spielen, jetzt ist es eher fußballorientiert. Deutschland hat eine gute Mannschaft. Das wird nicht einfach. Aber wir haben auch eine gute Mannschaft und können immer Tore machen. Ich glaube, es kann ein schönes Spiel werden.“

sid

Dynamit und Furien: Die Spitznamen der 16 EM-Teams

Dynamit und Furien: Die Spitznamen der 16 EM-Teams

Kommentare