Argentinischer Klub will Maradona jr.

+
Diego Maradona Junior trägt den Namen seines legendären Vaters

Buenos Aires - Dem unehelichen Sohn der argentinischen Legende Diego Maradona winkt ein Angebot aus der Heimat seines berühmten Vaters. Für ihn wäre es sportlich ein Aufstieg.

El Porvenir, Drittligist aus der Provinz von Buenos Aires, will den in Italien aufgewachsenen Diego Maradona Junior für die nächste Saison verpflichten. Dies berichteten italienische und argentinische Medien. Schon kommende Woche könnte der 25-jährige Neapolitaner, der in der letzten Saison beim italienischen Viertligisten ASD Quarto unter Vertrag stand, von El Porvenir vorgestellt werden. Der junge Maradona, der seinem Vater stark ähnlich sieht, hat seinen Vater ein einziges Mal im Jahr 2003 getroffen.

Die besten Fußballer der Geschichte

Die besten Fußballer der Geschichte

Dieguito, wie der Spieler genannt wird, ist Sohn der Neapolitanerin Cristina Sinagra, mit der Maradona Mitte der 80er-Jahre eine Affäre gehabt hatte. Der Weltmeister von 1986 spielte damals beim SSC Neapel, wo auch Dieguito seine Karriere begann. Als Diego Junior zur Welt kam, hatte Maradona zunächst die Anerkennung der Vaterschaft verweigert, ehe er ab 1992 Unterhalt zahlen musste.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare