Argentinien bei Copa América im Viertelfinale

+
Argentiniens Angel Di Maria fällt zwischen Johnny Acosta und Diego Madrigal von der Mannschaft aus Costa Rica

Buenos Aires - Nach einem schwachen Start ist Gastgeber Argentinien bei der Copa América doch noch ins Viertelfinale eingezogen. Dribbelkünstler Lionel Messi überzeugte dabei besonders.

Der Gastgeber sicherte sich am Montag (Ortszeit) mit einem 3:0 gegen Costa Rica seinen ersten Sieg bei der südamerikanischen Fußball-Meisterschaft. Damit schließt Argentinien hinter Kolumbien die Gruppe A auf Platz zwei ab.

Zweimal traf Sergio Agüero (45./52. Minute), ein Treffer steuerte Angel Di María bei (63.). Dribbelkünstler Lionel Messi bereitete zwei Tore vor. Die Argentinier hatten von Beginn an versucht, Costa Rica mit schnellem Spiel zu überrennen, der Mannschaft gelang aber erst in der letzten Minute der ersten Halbzeit der Führungstreffer.

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

In den ersten beiden Gruppenspielen war Argentinien jeweils nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Im Viertelfinale trifft der zweimalige Weltmeister am Samstag auf den Zweiten der Gruppe C. Bei der Copa América 2011 spielen in Argentinien zwölf Länder um den Titel. Mexiko und Costa Rica sind als Gäste dabei. Der Gewinner des Turniers, das am 24. Juli mit dem Finale endet, qualifiziert sich für den Confederations Cup 2013 in Brasilien.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare