Angebot für Maradona junior

+
Diego Armando Maradona senior

Rom - Dem unehelichen Sohn der argentinischen Fußball-Ikone Diego Armando Maradona winkt ein Angebot aus der Heimat seines berühmten Vaters. Dessen Talent scheint er aber wohl nur bedingt geerbt zu haben.

Der argentinische Drittligist Deportivo Armenio aus der Provinz Buenos Aires will den in Italien aufgewachsenen Diego Maradona junior verpflichten, berichtete Klubpräsident Noraz Nakis.

„Das letzte Wort hat sein Vater, mit dem ich sehr befreundet bin. Diego junior ist ein interessanter Fußballer, trägt einen prominenten Familiennamen, und wir müssen uns hier in Argentinien auf Medienrummel gefasst machen“, sagte Nakis. Der 25-jährige Maradona junior, der seinem Vater stark ähnelt, hat beim italienischen Viertligisten Venafro gespielt. Er hat seinen Vater nur ein einziges Mal im Jahr 2003 getroffen.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Dieguito, wie der Spieler genannt wird, ist Sohn der Neapolitanerin Cristina Sinagra, mit der Maradona Mitte der 80er-Jahre eine Affäre gehabt hatte. Der Weltmeister von 1986 spielte damals beim SSC Neapel, wo auch Maradona junior das Fußballspielen erlernte. Als Diego junior zur Welt kam, hatte Maradona zunächst die Anerkennung der Vaterschaft verweigert, ehe er ab 1992 Unterhalt zahlen musste.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare