Alle Klubs erhalten Bundesliga-Lizenz

+

Frankfurt/Main - Kein Fußball-Klub muss in der kommenden Saison mit einem Ausschluss aus einer der beiden deutschen Profiligen fürchten. Dies teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Donnerstag mit.

Nach einer ersten Überprüfung der von den Vereinen eingereichten Lizenzierungs-Unterlagen fiel jetzt die Entscheidung.

Insgesamt haben sich 50 Vereine und Kapitalgesellschaften aus der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga um eine der 36 Lizenzen im deutschen Profifußball für die Spielzeit 2012/13 beworben.

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Einige namentlich nicht genannte Vereine und Kapitalgesellschaften müssen bis Ende Mai aber gewisse Bedingungen erfüllen, um die Spielberechtigung für die neue Saison zu erlangen. Zu diesen Klubs zählt Bundesligist Hertha BSC, wie die Berliner selbst bestätigten.

„Wir haben die Klubs hinsichtlich der statuarischen Anforderungen auf die Erfüllung verschiedener Lizenzierungskriterien geprüft. Damit haben wir den Rahmen für einen fairen und integeren Wettbewerb in der kommenden Saison sichergestellt“, sagt Werner Möglich, Direktor Lizenzierung der DFL.

Die DFL überprüft als satzungsgemäß erste Instanz neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische, sicherheitstechnische und sportliche Kriterien, die in der Lizenzierungsordnung definiert sind.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare