Alarmstimmung in Cottbus: Fanblockade

Cottbus - Beim Zweitligisten FC Energie Cottbus herrscht Alarmstimmung. Im Anschluss an die 0:1-Heimniederlage gegen Hansa Rostock blockierten am Dienstagabend rund 200 Anhänger den Spielerparkplatz

Erst nach einer Diskussion mit Energie-Kapitän Marc Andre Kruska und Markus Brzenska beruhigte sich die Situation. Für den (heutigen) Mittwochabend war im Stadion der Freundschaft eine Debatte der gesamten Mannschaft mit den Fans unter Ausschluss der Medien geplant. Die Cottbuser sind in die Abstiegszone gerutscht und haben in der Tabelle nur noch fünf Zähler Vorsprung auf die aufstrebenden Rostocker.

Um den Abwärtstrend zu stoppen, bittet der bislang erfolglose Coach Rudi Bommer seine Profis außerdem von Donnerstag an ins Trainingslager. Der Trainer ließ vor der nächsten Begegnung bei Aufstiegskandidat SC Paderborn am Sonntag offen, wohin sich sein Team zurückziehen wird. “Vielleicht auch in eine Jugendherberge, wenn die Mannschaft das wünscht“, meinte der erst in der Winterpause verpflichtete Bommer sarkastisch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare