Kugelblitz kickt wieder

Ailton-Zusage für Sechstligist Bingen

+
ARCHIV - Ailton im Trikot des MSV Duisburg im Spiel gegen den VfL Bochum (Archivfoto vom 09.11.2007).

Mainz - Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Ailton schnürt offenbar noch einmal in den Niederungen des deutschen Fußballs seine Schuhe. Diesmal geht es in Liga sechs.

Einem Bericht der Mainzer Allgemeinen Zeitung (Samstag-Ausgabe) zufolge sind sich der 39 Jahre alte Brasilianer und der sechstklassige Verbandsligist Hassia Bingen nach wochenlangen Gesprächen einig geworden. „Mündlich ist alles klar, nur die Unterschrift fehlt noch“, sagte Bingens Manager Stefan Seidel der Zeitung und stellte die Vertragsfixierung für die kommende Woche in Aussicht.

Ailton soll in Bingen einen Kontrakt bis 2013 mit Option für ein weiteres Jahr erhalten. Seine Vorstellung soll auf einen Pressekonferenz am 29. Juli (Sonntag) stattfinden. Finanzielle Details nannte das Blatt nicht.

Dynamo Tresen - Juventus Urin: Die besten Namen für Thekentruppen

Dynamo Tresen - Juventus Urin: Die besten Namen für Thekentruppen

Ailton, der 2004 nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft mit Werder Bremen und der Torjäger-Kanone als erster ausländischer Profi zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt worden war, hat in den vergangenen Jahren schon mehrfach durch Einsätze in deutschen Amateur-Ligen für Aufsehen gesorgt. Zuletzt ging der „Kugelblitz“, der auch schon im RTL-Dschungelcamp mitspielte, für den niedersächsischen Siebtligisten VfB Peine kurzfristig auf Torejagd. Seine ersten Stationen im Amateur-Bereich nach seiner Profi-Karriere waren 2009 der in die Niederrheinliga abgestützte Ex-Pokalsieger KFC Uerdingen und ein Jahr später der Bremer Regionalligist FC Oberneuland.

In der Bundesliga spielte Ailton nach seiner Werder-Zeit auch für Schalke 04, den Hamburger SV und den MSV Duisburg. Insgesamt stehen für den Südamerikaner 106 Tore aus 219 Einsätzen im Oberhaus zu Buche.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare