Verein fordert Antrittsgebühr

Wer Ailton sehen will, soll extra bezahlen

+
Wieder ist Ailton in den Schlagzeilen, dieses Mal kann der Brasilianer aber nichts dafür.

Bingen - Der Auftritt des ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönigs Ailton in der sechsten Liga bei Hassia Bingen nimmt immer abstrusere Formen an.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, verlangt der Verein des früheren Profis von Werder Bremen und Schalke 04 eine Antrittsgebühr bei Auswärtsspielen, sonst läuft Ailton nicht auf.

Auf viel Verständnis stößt das Team des „Kugelblitzes“ damit nicht. „So weit kommt es noch. Man stelle sich vor, der FC Barcelona bringt Messi mit nach München und verlangt von den Bayern, dass sie dafür bezahlen. Dabei schwächt sich Bingen nur selbst, wenn sie Ailton auswärts nicht spielen lassen“, sagte Georg Humbert, Vorstandvorsitzender des TB Jahn Zeiskam.

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Die Kult-Kicker

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Unvergessene Kult-Kicker

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare