Ailton vor Comeback in der 6. Liga

+
Archivbild: Der ehemalige Torschützenkönig der Bundesliga Ailton im Trikot des KFC uerdingen (24.02.2010).

Mainz - Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Ailton setzt seine Tingeltour durch die Niederungen des deutschen Fußballs offenbar fort. Diesmal zieht es ihn nach Rheinland-Pfalz.

Informationen der Mainzer Allgemeinen Zeitung zufolge steht der bald 39 Jahre alte Brasilianer vor einem Engagement beim sechstklassigen Verbandsligisten Hassia Bingen. Eine Entscheidung demnach soll in Kürze fallen.

Ailton, der 2004 nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft mit Werder Bremen und Torjäger-Kanone als erster ausländischer Profi zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt worden war, sorgte in den vergangenen Jahren schon mehrfach durch Einsätze in deutschen Amateur-Ligen für Aufsehen.

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Unvergessene Kult-Kicker

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Unvergessene Kult-Kicker

Zuletzt schnürte der „Kugelblitz“, der auch schon im RTL-Dschungelcamp mitspielte, für den niedersächsischen Siebtligisten VfB Peine kurzfristig die Schuhe. Seine ersten Stationen im Amateur-Bereich nach seiner Profi-Karriere waren 2009 der in die Niederrheinliga abgestützte Ex-Pokalsieger KFC Uerdingen und ein jahr später der Bremer Regionalligist FC Oberneuland.

In der Bundesliga spielte Ailton nach seiner Werder-Zeit auch für Schalke 04, den Hamburger SV und den MSV Duisburg. Insgesamt stehen für den Südamerikaner 106 Tore aus 219 Einsätzen im Oberhaus zu Buche.

SID

Kommentare