Oberligist kündigt Keeper

Nach brutalem Afellay-Foul: Torhüter suspendiert

+
Ibrahim Afellay ist vom FC Barcelona ausgeliehen.

Köln - Ein Testspiel zwischen dem TuS Erndtebrück und dem FC Schalke. Neuzugang Afellay wird von Torhüter des Oberligisten hart gefoult. Der Verein suspendierte ihn, auch wegen seines Verhaltens danach.

Nach dem brutalen Foul an Schalke-Neuzugang Ibrahim Afellay hat Oberligist TuS Erndtebrück seinen Torhüter Jannik von der Heiden suspendiert. „Es musste eine Reaktion erfolgen. Vor allem das Verhalten unseres Spielers nach dieser Situation hat uns veranlasst, eine harte Strafe zu verhängen“, teilte der Fünftligist mit. Der Schlussmann hatte den dreifachen Torschützen am vergangenen Freitag im Test gegen den Erstligisten (0:6) völlig übermotiviert von hinten attackiert.

Die wichtigsten Sommer-Transfers auf einen Blick

Die wichtigsten Sommer-Transfers auf einen Blick

Anschließend zeigte von der Heiden keine Reue und deutete an, Fan des Schalker Erzrivalen Borussia Dortmund zu sein. Nach dem Foul war der 22-Jährige von den 5000 Zuschauern gnadenlos ausgepfiffen und wenig später von seinem Trainer ausgewechselt worden. „Er wird ab sofort in der zweiten Mannschaft trainieren und dort auf der Bank Platz nehmen, da uns aufgrund von Verletzungen ein Ersatztorwart fehlt“, teilte Erndtebrück mit und fügte an: „Zum Glück hat sich Afellay nicht schwerer verletzt.“

„Für die Zukunft hoffen wir, dass unsere Spieler, bei allem gewünschten Ehrgeiz, den Gegner mit dem nötigen Respekt und der unbedingt erforderlichen sportlichen Fairness behandeln“, ließ von der Heidens Verein wissen.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare