Mit Absicht! Unfassbarer Tritt gegen Reus - DFB ermittelt

+
Jermaine Jones bekommt Ärger

Gelsenkirchen - Schalkes Jermaine Jones ist am Mittwoch auf Marco Reus' gebrochenen Zeh getreten - und zwar mit Ansage im zweiten Versuch. Die TV-Bilder entlarven den Übeltäter.

Schalkes Jermaine Jones gilt als aggressiver Fighter, doch beim Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:3) am Mittwochabend hat er es übertrieben. Und eine Attacke in zwei Akten gestartet, wie sie im Fußball rein gar nichts zu suchen hat. Opfer: Superstar Marco Reus, der unlängst den kleinen Zeh seines linken Fußes gebrochen hatte.

Auch Jones dürfte das gewusst haben. Denn er startete schon in der Anfangsphase seinen Angriff auf Reus: Während der Gladbacher mit Schiri Wolfgang Stark diskutiert und ihn dadurch ablenkt, kommt Jones vorbeigerauscht und tritt Reus mit Wucht auf den Fuß. Doch erst dann fällt ihm offenbar auf, dass es der falsche war. Jones umkurvt Reus einmal und tritt auf den anderen Fuß. Diesmal den linken. Volltreffer!

Die TV-Bilder (hier das YouTube-Video vom zweiten Tritt) entlarven den Schalker klar. Und es waren wohl viele, viele Stunden der bei Fußball-Jungprofis üblichen Interview-Schulung nötig, um Reus nach Abpfiff vergleichsweise ruhig bleiben zu lassen. "Ich weiß nicht, ob so was dazugehört. Viele sehen das, ich glaube, da gibt es keine zwei Meinungen. Mir soll es jetzt auch egal sein", erklärte Reus in der ARD. Der Doppel-Torschütze weiter: "Ich weiß nicht, wieso er das macht. Er soll sich einfach auf Fußball konzentrieren."

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) leitete am Donnerstagvormittag ein Ermittlungsverfahren gegen den Jones ein.

„Der Spieler steht unter Verdacht, sich einer Tätlichkeit gegen den Gegner in der Form des krass sportwidrigen Verhaltens schuldig gemacht zu haben“, hieß es in einer Stellungnahme des DFB. Das Gremium habe Jones zu einer Stellungnahme aufgefordert. Nach Vorliegen der Stellungnahme wird der Kontrollausschuss über den Fortgang des Verfahrens entscheiden.

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare