Der Nutella-Fluch ist besiegt!

+
Kevin Kuranyi war einst Nutella-Werbefigur

München - Mats Hummels, Manuel Neuer, Mesut Özil und André Schürrle müssen keine Angst mehr haben: Der Nutella-Fluch ist besiegt! Eine Bilderbuchfamilie soll es richten.

Mats Hummels, Manuel Neuer, Mesut Özil und André Schürrle müssen keine Angst mehr haben: Der Nutella-Fluch ist besiegt! Nach acht Jahren streicht Hersteller Ferrero die lustigen Spots mit den deutschen Fußball-Nationalspielern.

Abgeschmiert! Der Nutella-Fluch

Die neuen Nutella-Boys: Wer schmiert als Nächster ab?

Im Laufe dieser Zeit ging es mit der Karriere einiger Nationalkicker den Bach hinunter, nachdem sie sich im TV ihr Brot geschmiert hatten. Unter anderem ereilte Jermaine Jones der internationale Karriereknick. Auch Andreas Hinkel und Tobias Weis war keine große Laufbahn im DFB-Team vergönnt.

Stürmerstar Kevin Kuranyi flog raus, weil er bei einem Spiel wortlos das Stadion verlassen hatte. Und auch Benny Lauth war einst Nutella-Botschafter. Jetzt backt das Löwen-Idol in der Zweiten Liga seit Jahren kleinere Brötchen.

Hier geht es zum ersten der neuen Nutella-Spots

Die neuen Werbefiguren müssen indes keinen Karriereknick fürchten. Ferrero setzt laut des Portals "horizont.net" fortan auf eine Bilderbuchfamilie mit Mama, Papa, zwei Kindern und Hund Barnie. Am ersten Weihnachtsfeiertag geht der erste Spot auf Sendung. Dabei soll es um Alltagssituationen am Frühstückstisch gehen. Motto: "Der Morgen macht den Tag."

"Unser Ziel war, Emotionen und positive Assoziationen zu wecken. Dafür ist die neue Nutella-Familie bestens geeignet", sagt Dirk Voß, Marketingleiter Nutella bei Ferrero. "Viele Zuschauer vor dem Fernseher werden sich in den verschiedenen Momenten wiederfinden und schmunzeln, wenn sie dabei an die eigene Familie zu Hause denken."

tz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare