EM 2020: Verwirrung um DFB-Bewerbung

+
Am 27. April möchte DFB-Präsident Wolfgang Niesbach eine mögliche Bewerbung Deutschlands für die EM 2020 diskutieren.

Frankfurt/Main - Der Deutsche Fußball-Bund denkt über eine Bewerbung für die Europameisterschaft 2020 nach. Das bestätigte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

“Die UEFA hat gerade die Aufforderung verschickt, sich für die EURO 2020 mit Frist bis zum 15. Mai zu bewerben. Wir werden das Thema im Präsidium am 27. April besprechen“, sagte der neue DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in einem Interview mit dem Sportmagazin “Kicker“.

Niersbach gab aber zu bedenken: “Es gibt sicher einige andere Länder, die Ambitionen und die Hoffnung haben, jetzt an der Reihe zu sein.“ Bis zum 15. Mai haben alle 53 Nationalverbände der Europäischen Fußball-Union (UEFA) Zeit, ihr Interesse an der Ausrichtung des Turniers in acht Jahren bekanntzugeben.

Zwar will Niersbach das Thema deshalb bei der Präsidiumssitzung am 27. April besprechen, eine Bewerbung wird aber dann laut SID eher nicht folgen.

Die 20 besten deutschen Fußballer seit der Wiedervereinigung

Die 20 besten deutschen Fußballer seit der Wiedervereinigung

Ende 2013 oder Anfang 2014 wird die UEFA dann den Gastgeber der EURO 2020 wählen. In diesem Jahr findet die EM vom 8. Juni bis 1. Juli in Polen und der Ukraine statt. Deutschland richtete bisher nur 1988 das Turnier aus.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hatte kürzlich als Gastredner auf dem UEFA-Kongress für eine EM 2020 in seinem Land geworben. Die Türkei war im Mai 2010 auch bei ihrer dritten Bewerbung um die EM erfolglos geblieben. Die UEFA hatte damals Frankreich mit 7:6 Stimmen zum Gastgeber 2016 gekürt.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare