Klinsi: "Schwere Gruppe"

Kevin-Prince Boateng: "So schön ist das Leben"

+
Kevin-Prince Boateng freut sich auf das Spiel gegen seinen Halbbruder.

Costa do Sauípe - Jürgen Klinsmann ist über das Los gar nicht froh gewesen. Der Trainer der USA muss gegen Deutschland und findet es eine der schwersten Gruppen der WM. Alle Stimmen zur Auslosung:

Als Jerome Valcke das Los "USA" vorlas, mussten sowohl Bundestrainer Joachim Löw als auch der Coach der USA Jürgen Klinsmann schmunzeln. Die beiden ehemaligen Weggefährten treffen zum ersten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Lesen Sie hier weitere Stimmen zur WM-Auslosung.

Joachim Löw (Bundestrainer): „Ich akzeptiere es so, wie es ist. Wir wissen jetzt, gegen wen wir spielen und wo wir spielen. Jetzt können wir den nächsten Schritt machen, für die WM zu arbeiten. Wir müssen uns in der Vorbereitung an die Schwüle und die hohen Temperaturen gewöhnen. Wir treffen ja nicht nur Jürgen Klinsmann wieder, auch Ghana hatten wir bei der WM 2010 in der Gruppe und 2012 im ersten EM-Gruppenspiel Portugal. Wir treffen also auf alte Bekannte. Die USA in der Gruppe zu haben, ist aber schon etwas ganz Besonderes.“

Oliver Bierhoff (DFB-Teammanager): „Wir müssen nicht unzufrieden sein. Alle Gegner sind machbar. Es ist klar, dass wir der Favorit sind. Nun werden wir in den nächsten Tagen entscheiden, wo wir unser WM-Quartier aufschlagen.“

Jürgen Klinsmann (US-Coach und Ex-Bundestrainer): „Wir wollen Deutschland einen echten Kampf liefern und werden sehen, was möglich ist. Die Gruppe ist eine echte Herausforderung. Aber wir werden sie annehmen. Es ist eine der schwersten Gruppen der gesamten Auslosung.“

"Fuleco", Ronaldo und viel Samba - Bilder von der WM-Auslosung

"Fuleco", Ronaldo und viel Samba

Kevin-Prince Boateng (Ghanaischer Nationalspieler von Schalke 04): „Bruder, es ist wieder so weit. So schön ist das Leben. Mein Wunschlos. Man sieht, dass Wünsche noch in Erfüllung gehen können. Ich freue mich auf das Duell und das nächste Spiel gegen meinen Bruder bei einer Weltmeisterschaft. Auch das Spiel gegen meinen Mannschaftskameraden Jermaine Jones ist einfach toll.“

Steven Cherundolo (US-Nationalspieler von Hannover 96): „Es ist eine sehr schwere Gruppe mit vielen bekannten Gesichtern. Wir brauchen drei Top-Leistungen, um weiterzukommen. Ich würde mich riesig freuen, dabei zu sein.“

Roy Hodgson (Nationaltrainer England): „Es ist eine schwere Gruppe. Wir haben in Uruguay und Italien praktisch zwei topgesetzte Mannschaften als Gegner. Wenn wir gut vorbereitet sind, haben wir eine Chance.“

In unserem Live-Ticker können Sie die WM-Auslosung nochmal nachlesen

Ottmar Hitzfeld (Nationaltrainer der Schweiz): „Jede Gruppenphase hat Stolpersteine, da muss man aufpassen. Auch Ecuador und Honduras können Fußball spielen, Frankreich ist eine Topmannschaft. Aber wir gehören zu den Favoriten und müssten das Achtelfinale erreichen.“

Ron-Robert Zieler (Nationaltorhüter von Hannover 96): „Deutschland fährt immer zu einem großen Turnier, um auch um den Titel mitzuspielen. Die Vorrundengruppe ist von den Gegnern her sehr interessant. Es wäre schon klasse, dort mit der Nationalmannschaft gegen Stevie und die USA anzutreten.“

Luis Figo (portugiesischer Ex-Nationalspieler): „Wir wussten, dass wir einen der Favoriten erwischen konnten. Jetzt ist es also Deutschland. Es ist wichtig, gut gegen Deutschland zu starten. Wir haben gegen starke Mannschaften immer gut ausgesehen. Deutschland gehört zu den Favoriten, jeder kennt die Qualitäten dieser Mannschaft.“

Nationalspieler Mesut Özil: „Hey Cristiano, Pepe und Coentrao: ich freue mich, euch in Brasilien zu sehen“

Black Stars, Klinsi und Portugal im Porträt

Black Stars, Klinsi und Portugal im Porträt

Ex-Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack: „Die Gruppe ist auch für Deutschland schwer. Wenn man auf ein Achtelfinale schaut, sieht es so aus, als wenn beide Teams, die sich in der Gruppe durchsetzen, gute Chancen für das Viertelfinale haben.“

Lukas Podolski: „Schönes Eröffnungsspiel! Und die Finalisten von 2010 treffen direkt aufeinander“

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque: „Es wird nicht einfach für uns. Ich würde es nicht als Todesgruppe bezeichnen, aber es wird schwer. Es wird seltsam sein, gegen die Niederländer zu starten, weil es ja das letzte Spiel der WM 2010 war.“

Spaniens Nationalspieler Gerard Piqué: „Niemand hat gesagt, es wäre einfach .. Niederlande, Chile und Australien in der Gruppe!“

Niederlande-Trainer Louis van Gaal: „Wir treffen auf den Weltmeister, Australien, gegen das wir noch nie gewonnen haben, und auf Chile, das auch eine gute Mannschaft hat. Von den Gegnern her ist das also schwer, aber die Umstände, unter denen wir spielen müssen, sind in Ordnung. Es ist nicht die beste Auslosung, ich wäre lieber in der Gruppe H gelandet.“

Niederlande-Star Arjen Robben vom FC Bayern: „Das ist eine sehr schwere, aber auch eine sehr schöne Gruppe. Das wird schon eine ganz schöne Herausforderung für uns.“

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps: „Das Gute ist, dass wir nicht alle unsere Spiele im Norden bestreiten müssen, mit den Problemen der Hitze und der Feuchtigkeit. Die Schweiz wird der schwerste Gegner, Ecuador und Honduras kennen wir weniger gut. Das Wichtigste wird sein, das erste Spiel (gegen Honduras) zu gewinnen.“

Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli: „Wir haben die schwierigste Gruppe, das wird uns ins Schwitzen bringen. Wenn wir gut vorbereitet ankommen, bin ich sicher, dass wir ein großartiges Turnier spielen werden.“

sid/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare