EM 2012: "Oben-ohne"- Protest von Miliz beendet

Kiew - Vor der Gruppenauslosung für die EM 2012 haben einige Frauen vor dem Olympiastadion in Kiew gegen Prostitution und Frauenhandel im Gastgeberland Ukraine demonstriert. Doch dann schritt das Militär ein.

Begleitet von einem enormen Medienaufgebot zeigten sich am Freitag vier Frauen der Protestgruppe Femen oben ohne. “Wir wollen auf die Situation der Frauen in der Ukraine aufmerksam machen“, sagte Inna Schewtschenko von Femen. Wenn im kommenden Sommer tausende Touristen die Ukraine besuchen, würden Frauenhändler profitieren.

Die Protestlerinnen wurden von der Miliz festgenommen und ins Gefängnis gebracht. In der Regel werden sie im Schnellverfahren zur Zahlung einer Strafe aufgrund einer Ordnungswidrigkeit, zumeist nicht mehr als 12 bis 15 Euro, verurteilt. Die NGO Femen wurde 2007 von Anna Hutsol gegründet und macht seit Jahren mit Nacktprotesten auf die Lage der Frauen aufmerksam.

In der ukrainischen Hauptstadt werden am (heutigen) Freitag (18.00 Uhr MEZ) im Kunstpalast Ukraina die Gruppen für die EM 2012 in Polen und der Ukraine ausgelost.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare