Ein Jahr nach schwerem Unfall

Hoffenheim loyal: Vukcevic auf Spielerliste

+
Boris Vukcevic.

Sinsheim - Boris Vukcevic gehört weiterhin zum Kader von 1899 Hoffenheim. Der Mittelfeldspieler wurde bei einem Autounfall im vergangenen September schwer verletzt.

Boris Vukcevic gehört weiterhin zum Kader von 1899 Hoffenheim. Der 23-Jährige steht auf der Spielerliste, die der Bundesligist der Deutschen Fußball Liga (DFL) gemeldet und in seinem neuen Saisonmagazin veröffentlicht hat. Der Mittelfeldspieler wurde bei einem Autounfall im vergangenen September schwer verletzt.

Vukcevic konnte mittlerweile eine private Rehabilitationsklinik verlassen, wird sich aber so schnell nicht in der Öffentlichkeit zeigen. „Ich möchte gerne weiter diesen Weg der kleinen Schritte gehen und kann nur alle bitten, das weiterhin zu respektieren. Mir geht es gut, aber die Zeit ist noch nicht reif“, sagte Vukcevic in einem von der TSG veröffentlichten Interview. „Ich muss immer noch vieles verarbeiten, dazu kommen die anstrengenden Reha-Maßnahmen.“

Vukcevic war bei dem Unfall frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen und hatte lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Er lag danach sieben Wochen im Koma. Ursache war ein Zuckerschock, der Junioren-Nationalspieler ist Diabetiker. „Eines verspreche ich: Es muss sich niemand Sorgen machen. Mir geht es immer besser und meine Betreuung ist optimal“, sagte er jetzt.

Verschiedene Vereinsverantwortliche haben Vukcevic schon besucht. Nach Angaben Hoffenheims macht er „weiter Fortschritte auf dem Weg zurück zur Selbstständigkeit“. Der Spieler selbst sagte in dem Interview: „Ich hoffe, dass ich auch bald mal selbst die Mannschaft besuchen und mich bei jedem einzelnen bedanken kann.“

dpa

Kommentare