Freezers trainieren auf der Außenalster

+
Die Eishockey-Profis der Hamburg Freezers mit Patrick Traverse (l.)) spielen am Mittwoch bei einem Show-Training auf der zugefrorenen Außenalster in Hamburg Eishockey.

Hamburg - Der Russen-Winter macht's möglich: Die Eishockey-Spieler der Hamburg Freezers haben ihr Training am Mittwoch spontan auf die zugefrorene Außenalster verlegt.

“Als wir gehört haben, dass es ein Alstereisvergnügen geben soll, wollten wir schon mal das Eis antesten“, sagte Pressesprecher Christoph Wulf.

Rund 100 Zuschauer kamen zu dem kleinen vom Schnee freigeschobenen Eishockey-Feld auf der Alster, um den 16 Profis beim Spielen zuzuschauen. “Ein Training unter freiem Himmel gab es noch nie in Hamburg“, sagte Wulf. Das Feld auf der Alster wurde vorher abgesteckt und an einigen Stellen abgeschabt, um den Bundesliga-Profis möglichst gute Bedingungen zu bieten. “Es hat sich noch keiner auf die Nase gelegt“, sagte Wulf.

dpa

Kommentare