Unerwartete Wende

Footballer-Freundin entpuppt sich als Mann

+
Manti Te'o

Washington - Das Rätselraten um die Internetliebschaft eines der größten Football-Talente der USA hat ein Ende - und zwar ein unerwartetes.

Nach wochenlangen Spekulationen hat sich herausgestellt, dass sich hinter dem Webprofil der vermeintlichen Freundin des College-Footballers Manti Te'o ein homosexueller Student verbarg. Dies berichtete der Sportsender ESPN am Donnerstag.

Manti Te'o war im September zum Helden der footballbegeisterten US-Amerikaner avanciert. Kurz nach dem Tod seiner Großmutter und der vermeintlichen Freundin hatte er sein Team mit einer Glanzleistung zu einem der wichtigsten Saisonsiege geführt. Mitte Januar stellte sich schließlich heraus, dass Te'o seine Freundin nie persönlich getroffen hatte und sie nur als Onlineprofil existierte. US-Medien hatten deshalb spekuliert, der 19-Jährige habe die Heldengeschichte bewusst inszeniert, um seine Karriere im millionenschweren College-Football zu beschleunigen.

Ein Fernsehinterview mit dem eigentlichen Täter bewies nun Te'os Unschuld: Der 22-jährige Ronaiah Tuiasosopo erklärte am Donnerstag, dass er sich in Te'o verliebt habe. Mit falschem Namen und Fotos einer fremden Frau habe er sich unter dem Pseudonym Lenny Kekua einen emotionalen Zugang zu seinem Schwarm verschaffen wollen.

dpa

Heiße Hüpfer! Cheerleader aus aller Welt

Heiße Hüpfer! Cheerleader aus aller Welt

Kommentare