Fischer (50) will paddeln bis zu einer Niederlage 

+
Für Birgit Fischer ist noch nicht Schluss

Berlin - Birgit Fischer (50), Kanu-Legende und Rekord-Olympionikin, will erst mit dem Paddeln aufhören, wenn sie endlich mal verliert. Sie vermisst die Erfahrung der Niederlage.

Nur dann, glaubt die 27-malige Weltmeisterin ihren Frieden finden zu können. „Ich habe dreimal mit dem Paddeln aufgehört. Ich bin dreimal zurückgekommen und habe jedes Mal - zack! - sofort Gold bei Olympia gewonnen“, sagte Fischer dem Frauenmagazin Brigitte Woman und ergänzte: „Was sollste da denken? Dann denkste: Du kannst das immer und immer wieder. Mein gesunder Menschenverstand sagt natürlich: Vergiss es, irgendwann ist es vorbei. Aber das will ich selbst erfahren."

Oma-Olympia: Höher, schneller und älter!

Oma-Olympia: Höher, schneller und älter!

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare