Windböen zu stark

Slalom-Comeback von Neureuther fällt dem Wind zum Opfer - Rennabsage in Val d'Isere

+
Felix Neureuther am Samstag beim Riesen-Slalom in Val d‘Isere.

Das Weltcup-Slalom-Rennen im französischen Val d'Isere wurde abgesagt. Wegen zu starkem Wind muss Felix Neureuther weiterhin auf seine Rückkehr zu seiner Parade-Disziplin warten.

Val d'Isere - Das Slalom-Comeback von Felix Neureuther im Weltcup lässt weiter auf sich warten. Das für Sonntag geplante Rennen im französischen Val d'Isere musste aufgrund von starken Windböen abgesagt werden. Ein möglicher Ersatztermin und -ort waren zunächst nicht bekannt. Die nächsten Männer-Rennen finden ab kommenden Freitag im Grödnertal in Südtirol statt.

Nicht die erste Absage der Saison - Neureuther noch ohne Slalom-Start

Wegen Schneemangels auf den Frauen-Strecken hatten vergangene Woche bereits die für das kommende Wochenende in Val d'Isere geplanten Rennen (Abfahrt/Super-G) abgesagt werden müssen. Sie wurden ebenfalls ins Grödnertal verlegt (18. und 19. Dezember). Der im Oktober in Sölden/Österreich ausgefallene Riesenslalom der Männer soll am 20. Dezember in Saalbach-Hinterglemm stattfinden.

Lesen Sie auch: Neureuther bei Comeback mit viel Luft nach oben - Hirscher dominiert

Neureuther hatte bereits den ersten Slalom des Winters vor drei Wochen in Levi/Finnland wegen eines Daumenbruchs verpasst.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare