Ex-Weltmeister Brähmer will weiterboxen

+
Ex-Boxweltmeister Jürgen Brähmer möchte seine Karriere fortsetzen

Schwerin - Profi-Boxer Jürgen Brähmer hat sich vier Monate nach der Aberkennung seines WM-Titels erstmals öffentlich zu Wort gemeldet. Der 32 Jahre alte ehemalige WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht bekräftigte dabei, seine Karriere fortsetzen zu wollen.

“Ich habe bei Universum noch einen Vertrag über drei Jahre und den werde ich erfüllen“, sagte der Schweriner der “Schweriner Volkszeitung“ (Mittwoch). Ihm sei der Spaß an seinem Sport noch nicht abhandengekommen. “Sobald es da etwas Konkretes gibt, werden wir es mitteilen“, ergänzte Brähmer.

Der einst als Jahrhundert-Talent gepriesene Rechtsausleger sagte, er habe mehrere Angebote erhalten, “darunter auch sehr interessante“. Trainer Michael Timm ist indes skeptisch. Sein Schützling sei seit Mitte Mai nicht mehr beim Training gewesen. “Bei meinen Anrufen geht er nicht ans Telefon. Und obwohl wir in einer Stadt wohnen, ist er auch noch nicht vorbeigekommen“, sagte Timm der Zeitung.

Brähmer war im Mai nach der dritten Kampfabsage in Serie der WBO-WM-Titel aberkannt worden. Der Mecklenburger bestritt seinen letzten Kampf am 24. April 2010 in Hamburg, wo er den Argentinier Mariano Nicolas Plotinsky durch technischen K.o. in der fünften Runde bezwang. Danach sagte er drei Titelverteidigungen wegen Verletzungen oder Erkrankungen wenige Tage vor den jeweiligen Kampfterminen ab.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare