Süß erteilt Box-König Klitschko eine Lehrstunde

+
Wladimir Klitschko (l.) spielte gegen Christoph Süß Tischtennis

Düsseldorf - Auch Box-Könige müssen hin und wieder Lehrgeld zahlen. Weltmeister Wladimir Klitschko bekam am Dienstag in Düsseldorf von Tischtennis-Star Christian Süß die Grenzen aufgezeigt.

Der Champions-League-Sieger von Borussia Düsseldorf und Silbermedaillengewinner von Peking zeigte dem Ukrainer einige Kniffe an der Platte. Zum Abschluss gab es dann im Trainingszentrum in Grafenberg ein Showspiel, in dem Klitschko mit 1:11 K.o. ging.

Die größten Sensationen der Sportgeschichte

Die größten Sensationen der Sportgeschichte

“So schnell habe ich noch nie verloren, aber immerhin habe ich den ersten Punkt gemacht“, sagte der Weltmeister der Verbände WBA, IBF und WBO, der sich in der Vorbereitung auf seine Titelverteidigung gegen den Franzosen Jean-Marc Mormeck am 10. Dezember in der Düsseldorfer Fußball-Arena befindet. Kontrahent Süß war erleichtert darüber, dass “es keine Revanche im Ring gegeben hat“. Süß meinte mit einem Augenzwinkern, dass er künftig Boxen in das Tischtennis-Training mit seinen Kollegen aufnehmen wolle. Süß: “Da muss sich Timo Boll (Tischtennis-Europameister/Anm. d. Red.) dann aber warm anziehen.“

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare