Eklat bei Schieß-Wettkampf in Kuwait

+
Ein Lied aus dem Film "Borat" wurde in Kuwait versehentlich als Nationalhymne von Kasachstan gespielt.

Köln - Eine musikalische Untermalung der besonderen Art hat während einer Siegerehrung bei einem Schieß-Wettkampf in Kuwait für einen Eklat gesorgt. Die Schützen-Nationalmannschaft Kasachstans ist verärgert.

Die Veranstalter hatten für Goldmedaillengewinnerin Maria Dmitrienko an Stelle der eigentlichen kasachischen Nationalhymne die satirische Version des Komikers Sacha Baron Cohen aus dem Kultfilm „Borat“ gespielt.

Die Organisatoren hatten offenbar versehentlich die falsche Hymne im Internet heruntergeladen. Die Siegerehrung wurde, nachdem sich die Veranstalter sichtlich beschämt für den Vorfall entschuldigt hatten, mit der richtigen Version wiederholt.

Das kasachische Außenministerium will den Fall dennoch untersuchen, um ähnliche Fehler in Zukunft zu vermeiden. Der Film stellt Kasachstan als rückständiges und rassischtes Land dar.

sid

Kommentare