Rückkehr zu den Wurzeln

DTM: Glock testet für BMW in Valencia

+
Nach dem Formel-1-Aus könnte Timo Glocks Zukunft in der DTM liegen.

Valencia - Nach seinem Aus beim Formel-1-Rennstall Marussia sitzt Timo Glock ab Mittwoch bei Testfahrten in Valencia im neuen DTM-Wagen von BMW.

„Ich habe gute Erinnerungen an meine Zeit bei BMW Motorsport und bin sehr gespannt darauf, den BMW M3 DTM zu testen“, sagte der 30-Jährige. Nachdem Glocks Vertrag bei Marussia am Montag aufgelöst worden war, könnte der Wersauer in der kommenden Saison als nächster ehemaliger Formel-1-Pilot in der DTM an den Start gehen. BMW hat für 2013 erst sieben von acht Cockpits offiziell besetzt.

„Wir freuen uns, Timo Glock die Chance bieten zu können, unseren BMW M3 DTM in Valencia kennenzulernen“, sagte BMW-Motorsport-Direktor Jens Marquardt, „Timo hat seine fahrerische Klasse insbesondere in der Formel 1 über viele Jahre bewiesen. Umso schöner ist es, dass er im Rahmen dieses Tests für BMW Motorsport gewissermaßen zu seinen Wurzeln zurückkehrt.“

Glock fuhr zu Beginn seiner Karriere 2000 und 2001 in der Formel BMW. 2004 schaffte Glock im Jordan den Sprung in die Formel 1. Seine erfolgreichste Zeit hatte der Hesse in den Jahren 2008 und 2009 bei Toyota. Dreimal fuhr er für die Japaner auf das Podest und holte dabei 49 seiner insgesamt 51 WM-Punkte. Nach dem Rückzug von Toyota im Jahr 2009 wechselte er zu Virgin (später Marussia), seitdem hat Glock keinen einzigen Zähler mehr verbucht.

sid

Kommentare