Doppel-Podium beim Riesenslalom

Dopfer und Neureuther schreiben Geschichte

+
Fritz dopferte rast auf Rang zwei in Adelboden.

Adelboden - Fritz Dopfer und Felix Neureuther haben beim Riesenslalom-Klassiker in Adelboden Geschichte geschrieben. Das Duo musste sich nur dem überragenden Riesenslalom-Fahrer Ted Ligety geschlagen geben.

Mit den Plätzen zwei und drei fuhren erstmals bei einem „Riesen“ zwei Deutsche auf ein Weltcup-„Stockerl“. Dopfer (Garmisch) feierte als Zweiter sein bestes Ergebnis im Weltcup, Neureuther (Partenkirchen) erreichte erstmals im Riesenslalom das Podium.

Das Duo musste sich nur dem überragenden Riesenslalom-Fahrer der Saison geschlagen geben, dem Amerikaner Ted Ligety, der zum vierten Mal (bei fünf Rennen) triumphierte. Die drei Erstplatzierten profitierten aber vom Ausfall des Österreichers Marcel Hirscher, der kurz vor dem Ziel in Führung liegend ausschied. Dopfer lag auf dem „Chuenisbärgli“ 1,15 Sekunden hinter Ligety, Neureuther hatte einen Rückstand von 1,24 Sekunden.

Stefan Luitz aus Bolsterlang, 23. nach dem ersten Lauf, verpasste im Finale die Einfahrt zum Zielhang und schied aus.

SID

Kommentare