US Open

Nadal und Djokovic erneut im Endspiel

+
Novak Djokovic versucht seinen Kontrahenten Roger Federer nach dem Halbfinale zu trösten. Djokovic sicherte sich gegen den Schweizer das Final-Ticket.

New York - Titelverteidiger Rafael Nadal und der Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic bestreiten wie im Vorjahr das Finale der US Open.

Nadal gewann am Samstag (Ortszeit) in New York das zweite Halbfinale gegen den Schotten Andy Murray 6:4, 6:2, 3:6, 6:2. Zuvor setzte sich Djokovic nach 0:2-Satzrückstand und zwei abgewehrten Matchbällen noch gegen Roger Federer durch. Der Serbe siegte 6:7 (7:9), 4:6, 6:3, 6:2, 7:5 und hat damit die Chance auf seinen dritten Grand-Slam-Titel dieser Saison nach den Triumphen in Australien und Wimbledon. Nadal gewann 2011 schon die French Open.

Der Spanier steht am Montag in seinem 14. Grand-Slam-Endspiel und greift nach seinem elften Titel bei einem der vier wichtigsten Turniere. Djokovic erreichte bei den US Open sein drittes Endspiel nach 2007 und 2010 und strebt dort seinen ersten Sieg an. In den anderen Finals war er an Federer und Nadal gescheitert, der erstmals seit 2002 eine Saison ohne einen Grand-Slam-Titel abschließen wird.

In der hochklassigen Partie vergab die einstige Nummer eins der Welt bei einer 5:3-Führung wie im vorigen Jahr zwei Chancen, das Match zu gewinnen. Diesmal schlug Federer sogar noch auf: Den ersten Matchball wehrte Djokovic mit einem fantastischen Return ab, beim zweiten touchierte ein Ball von Federer das Netz und flog ins Aus.

Stosur und Serena Williams im Frauen-Finale

Serena Williams hat mit einer überzeugenden Leistung das Finale der US Open erreicht. Die dreimalige Siegerin aus den USA setzte sich am Samstagabend kurz vor Mitternacht (Ortszeit) mit 6:2, 6:4 gegen die Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki aus Dänemark durch.

Im Endspiel an diesem Sonntag trifft die nach langer Verletzungspause nur an Nummer 28 gesetzte Williams auf Samantha Stosur. Mit 6:3, 2:6, 6:2 hatte die Australierin Angelique Kerber aus Kiel besiegt, die erstmals bei einem Grand-Slam-Tennisturnier im Halbfinale gestanden hatte.

dpa/dapd

Kommentare