Djoker erspielt sich 2011 über 10 Millionen Dollar

+
Mit dem Sieg bei den US-Open hat Novak Djokovic einen neuen Preisgeld-Rekord aufgestellt.

Berlin - Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat einen Saison-Preisgeld-Rekord aufgestellt. Der 24-Jährige überflügelte durch den Sieg in New York Finalgegner Rafael Nadal.

Dank des Siegerschecks bei den US Open über 2,3 Millionen Dollar kassierte der serbische Tennisprofi nun bereits 10, 609 Millionen. Er übertrumpfte damit die bisherige Bestmarke von seinem Finalgegner Rafael Nadal. Der Spanier hatte im Jahr 2010 10, 172 Millionen an Siegprämien eingenommen, wie die Spielergewerkschaft ATP auf ihrer Homepage berichtete. Der erste Tennisprofi, der die 10-Millionen-Dollar-Marke (rund 7,3 Mio. Euro) geknackt hatte, war Roger Federer aus der Schweiz im Jahr 2007.

Der 24 Jahre alte Djokovic hat in dieser Saison bei lediglich zwölf Turnierteilnahmen zehn Titel gewonnen. Neben den US Open triumphierte er auch bei den Grand-Slam-Turnieren in Wimbledon und Australien. Noch stehen wichtige Turniere wie Schanghai, Paris und das Masters der acht saisonbesten Spieler im November in London aus. Doppel- und Einzel-Wettbewerbe zusammengezählt kommt Djokovic nun auf ein Karrierepreisgeld von 30, 872 Millionen Dollar.

dpa

Kommentare