Nowitzki mit den Mavericks in den Playoffs

+
Dirk Nowitzki.

Dallas - Dirk Nowitzki und Meister Dallas Mavericks ist der erneute Einzug in die NBA-Playoffs nicht mehr zu nehmen.

 Der Titelverteidiger in der nordamerikanischen Basketball-Liga profitierte am Donnerstag (Ortszeit) von der Niederlage der Houston Rockets, die 99:105 nach Verlängerung bei den New Orleans Hornets verloren. Damit hat Dallas seinen Platz unter den besten Acht in der West-Hälfte sicher und steht zum zwölften Mal nacheinander in den Playoffs.

Im NBA-Spitzenspiel gewann Vorjahresfinalist Miami Heat daheim 83:72 gegen die Chicago Bulls. Auch die beiden Top-Teams aus der Ost-Hälfte sind bereits für die anstehenden Playoffs qualifiziert. Bester Schütze in der giftigen Partie war Miamis Star LeBron James mit 27 Punkten. Dwyane Wade steuerte 18 Zähler bei. Während die Gastgeber auf Chris Bosh verzichten mussten, fehlte Chicago in Derrick Rose der wertvollste NBA-Profi der vorigen Saison. John Lucas erzielte 16 Punkte für die Gäste, der französische Center Joakim Noah 15. Chicago ist trotz der Niederlage mit 47:16-Siegen noch bestes Ost-Team, Miami kam mit nunmehr 45:17-Erfolgen aber näher.

Was unser NBA-Star beim Freiwurf singt: So tickt Dirk Nowitzki

Was er beim Freiwurf singt: So tickt Dirk Nowitzki

Vorzeitig beendet ist die Saison für Dwight Howard von den Orlando Magic. Der 2,11 Meter große Center sollte sich am Freitag in Los Angeles einer Bandscheiben-Operation unterziehen. Damit wird der 26-Jährige auch der US-Nationalmannschaft bei Olympia in London fehlen. Howard hatte seit dem 7. April kein Spiel mehr bestritten und bereits zuvor über starke Rückenschmerzen geklagt. Er gilt als bester Center der Liga und steht auf der Wunschliste von Meister Dallas.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare