Sieg nach Verlängerung

Nowitzki beendet Pleitenserie

+
Dirk Nowitzki (r.) gegen Isiah Thomas (Mitte)

Sacramento - Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben ihre Niederlagenserie beendet. Nach vier Pleiten hintereinander mussten die Texaner dafür aber in die Verlängerung.

Die Dallas Mavericks haben mit einem Schlag zwei Negativserien in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA beendet. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge feierten die Texaner mit ihrem immer stärker werdenden deutschen Star Dirk Nowitzki einen 117:112-Sieg nach Verlängerung bei den Sacramento Kings. Dies war zudem der erste Erfolg der Mavs in der Overtime nach zuvor zehn Niederlagen.

All dies hatte Dallas-Coach Rick Carlisle bereits geahnt. „Ich war mir sicher, dass es in die Verlängerung geht. Ich habe es ebenso gefühlt, dass wir am Ende gewinnen. Deshalb bin ich nicht überrascht vom Ausgang“, sagte der Coach, der sich auch an seinem deutschen Führungsspieler erfreuen konnte.

Der Würzburger steuerte zum 14. Saisonsieg 17 Punkte und 9 Rebounds bei. Bester Werfer der Mavericks war Neuzugang O.J. Mayo mit 24 Zählern vor Vince Carter, der auf 23 Punkte kam. Sicherster Schütze der Partie war Sacramentos DeMarcus Cousins mit 29 Zählern.

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

„Bad Boy“ Cousins war es aber auch, der seinem Team mit einer weiteren Undiszipliniertheit den Weg zum möglichen Sieg verbaute. 41,9 Sekunden vor dem Ende schlug er seinem Gegenspieler Vince Carter auf dem Gang zur Bank ins Gesicht. Carter ließ sich davon nicht beeindrucken, verwandelte beide Freiwürfe und erhöhte damit vorentscheidend auf 115:110 für Dallas, das sich in der Western Conference vom 13. auf den 12. Platz verbesserte.

Auch in der Partie Mitte Dezember gegen Dallas war Cousins aus der Rolle gefallen. Der Center wurde für ein Spiel gesperrt, weil er O.J. Mayo während des Spiels zwischen die Beine geschlagen hatte. Einen Monat zuvor hatte die Liga den 22-jährigen wegen eines Aussetzers für zwei Partien aus dem Verkehr gezogen. Nach einer Niederlage gegen die San Antonio Spurs war Cousins mit einem TV-Kommentator aneinandergeraten.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare