20 Entscheidungen

Die deutschen Medaillen-Chancen am Mittwoch

+
Der Achter im Training

London - Satte 20 Entscheidungen stehen am Olympia-Mittwoch an - und nicht nur beim Rudern rechnen sich die Deutschen gute Medaillenchancen aus: die Hoffnungsträger im Überblick.

MITTWOCH (20 Entscheidungen):

FECHTEN (2): Der ehemalige Degen-Europameister Jörg Fiedler aus Leipzig und Säbelfechterin Alexandra Bujdoso aus Koblenz sind Einzelkämpfer - und haben nur an einem Top-Tag die Chance auf große Überraschungen.

GEWICHTHEBEN (2): keine deutsche Beteiligung

JUDO (2): Nur mit Außenseiterchancen geht Christoph Lambert in der Klasse bis 90 Kilogramm an den Start. Auch Kerstin Thiele gehört in der Frauen-Klasse bis 70 Kilogramm nicht zum Favoritenkreis.

KANUSLALOM (1): Hannes Aigner ist EM-Dritter im Kajak-Einer. In der Qualifikation fuhr der 23-Jährige die mit Abstand schnellste Zeit. Damit ist Aigner ein Medaillenkandidat.

RADSPORT (2): Weltmeister Toni Martin geht als einer der Favoriten in das Einzelzeitfahren. Weltmeisterin Judith Arndt will zum Abschluss ihrer Karriere noch einmal den Gold-Coup landen.

RUDERN (3): Der Deutschland-Achter hofft auf das erste Olympia-Gold seit 1988. Nach 35 Siegen und drei WM-Titeln in Serie geht die Crew um Schlagmann Kristof Wilke als Favorit in das Finale. Darüber hinaus werden auch dem Frauen-Doppelvierer gute Medaillenchancen eingeräumt. Nur die Ukraine lag im bisherigen Saisonverlauf vorn. Im Zweier ohne Steuerfrau scheint die Konkurrenz zu stark. Rang fünf wäre ein Erfolg.

SCHIESSEN (1): Die erfahrene Münchnerin Munkhbayar Dorjsuren ist in ihrer Paradedisziplin Sportpistole immer für eine vordere Platzierung gut. Sie hat aufsteigende Form und kann wie mit Bronze in Peking 2008 erneut eine Medaille schaffen.

SCHWIMMEN (4): Unklar ist die Form der Brustschwimmer: Der WM-Dritte Christian vom Lehn hatte wegen einer Verletzung Trainingsausfall. Marco Koch, vom Ex-Bundestrainer Dirk Lange betreut, ließ vor Olympia mit starken Zeiten gegen gute Konkurrenz aufhorchen.

TISCHTENNIS (1): Alles andere als ein chinesisches Finale im Damen-Einzel wäre ein Überraschung. Die deutschen Teilnehmerinnen Jiaduo Wu und Kristin Silbereisen scheiterten in Runde 3 und im Achtelfinale.

TURNEN (1): Im Mehrkampffinale ist Fabian Hambüchen nach zwei fehlerfreien Auftritten in London Kandidat auf eine Medaille, wenn er seinen Sechskampf so sauber durchturnt wie in der Qualifikation. Marcel Nguyen strebt einen Platz unter den Top 6 an.

WASSERSPRINGEN (1): Keine deutsche Beteiligung

dpa

Der Olympia-Terminplan zum Download

Freizügige Fans und knackenge Badeanzüge: So sexy begann Olympia

Heiße Fans, schöne Hockey-Damen und Busenpatscher: So sexy war Olympia

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare