Deutsche Springer gehen leer aus - Stoch siegt

+
Ließ sich nach seinem Erfolg feiern: Kamil Stoch.

Val di Fiemme - Die deutschen Skispringer sind bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Val di Fiemme im Wettbewerb von der Großschanze ohne Medaille geblieben.

Als Bester des DSV-Quartetts belegte Richard Freitag am Donnerstag nach Sprüngen auf 129,0 und 128,5 Meter mit 280,4 Punkten den sechsten Platz, Severin Freund wurde Neunter. WM-Gold ersprang der Pole Kamil Stoch mit Sätzen auf 131,5 und 130,0 Meter und 295,8 Punkten. Silber sicherte sich der Slowene Peter Prevc vor Anders Jacobsen aus Norwegen.

dpa

Kommentare