Beide Male siegt Norwegen

Deutsche Langlauf-Staffeln chancenlos

+
Tobias Angerer in der Langlauf-Staffel

La Clusaz - Die deutschen Langlauf-Männer haben die letzte Staffel vor den Weltmeisterschaften auf Platz fünf beendet. Bundestrainer Frank Ullrich reagiert enttäuscht.

In der Besetzung Jens Filbrich, Hannes Dotzler, Tobias Angerer und Tim Tscharnke hatte das DSV-Quartett über 4 x 7,5 Kilometer am Sonntag beim Weltcup im französischen La Clusaz 1:01,3 Minuten Rückstand auf Norwegen. Auch ohne den pausierenden Superstar Petter Northug gewannen die Norweger im Schlussspurt vor Schweden und den überraschend starken Tschechen. Für den Sieger gingen Eldar Rönning, Didrik Tönseth, Martin Johnsrud Sundby und Sjur Röthe in die Spur.

„Heute wäre mehr möglich gewesen. Hannes hatte doch einen sehr glatten Ski und konnte dadurch den Anschluss auf der zweiten Klassik-Runde nicht mehr halten“, sagte Bundestrainer Frank Ullrich. Angerer versuchte zwar, im freien Stil den Rückstand von 22 Sekunden wettzumachen, erfuhr bei der Aufholjagd von der zweiten russischen Mannschaft und der Schweiz aber keine Unterstützung, so dass er schließlich das Unterfangen abbrach. Tscharnke schaffte mit einem beherzten Finish schließlich noch den fünften Platz. „Der ist unter den gegebenen Umständen das Maximale“, meinte Ullrich und betonte: „Insgesamt haben sich die Männer hier geschlossen präsentiert. Ich wünsche mir, dass sie dafür auch einmal belohnt werden.“

Langlauf-Frauen Staffel-Sechste - Norwegen siegt

Die deutschen Langlauf-Frauen haben zum Abschluss des Weltcups im französischen La Clusaz Platz sechs in der 4 x 5-Kilometer-Staffel belegt. Das Quartett mit Katrin Zeller, Nicole Fessel, Denise Herrmann und Stefanie Böhler kam am Sonntag mit einem Rückstand von 1:41,9 Minuten auf Sieger Norwegen ins Ziel. Heidi Weng, Therese Johaug, Kristin Steira und die überragende Marit Björgen siegten in 57:05,4 Minuten mit 27,9 Sekunden Vorsprung vor Finnland. Rang drei ging mit einem Rückstand von 1:03,7 Minuten an die zweite norwegische Staffel.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare